Sie sind hier: Startseite > News

News


Februar 2017

Modernster abhörgeschützter Raum Europas fertiggestellt.


Sicherheit per "Knopfdruck"

Moderne Besprechungsräume müssen heute den gestiegenen Anforderungen des Geschäftslebens gerecht werden. So müssen die Räumlichkeiten, die Integration modernster Medientechnik ermöglichen, um effizient und zielorientiert arbeiten zu können:


- Modernste Video- und Soundsysteme

- Alle Medienmöglichkeiten und Zugänge zu allen Serverbereichen

- Nutzung der Räumlichkeiten durch viele Bereiche des Unternehmens

- Nutzung durch geladene Besucher, somit auch repräsentative und
einladende Inneneinrichtung und Lage

- Vorstandsbesprechungsräume sind in die Ebenen des Vorstands zu integrieren

- Natürliches Licht mit vielen Glasfronten

- Harmonisierte Innenarchitektur zu den anliegenden Bereichen sollte Standard sein

Diese Anforderungen standen bisher im direkten Widerspruch zu Räumen mit hohen Abhörschutzstandards:

- Kein WLAN und kein Mobilfunk erlaubt, somit eine absolute HF freie Zone zwingend notwendig

- Kein Zugang zu externer Medientechnik / Inselbetrieb

- Fensterlose Räume

- Mit aktiven und passiven akustischen Abhörschutzmaßnahmen versehen

- Architektonisch schwer in die „Top Etagen“ eines Unternehmens zu integrieren

- Standard Sicherheitsräume werden nur für zwingende sicherheitseingestufte Themen im Unternehmen genutzt, ansonsten fehlt aufgrund der Einschränkung der üblichen Lage solcher Räumlichkeiten jegliche Akzeptanz beim Nutzer.


Die EMshield GmbH hat erstmalig diese beiden Anforderungsprofile in einem sogenannten „Dual-Use Raum“ vereint und den modernsten gesicherten Besprechungsraum Europas in München realisiert:

Der Nutzer bzw. der Moderator hat die Möglichkeit verschiedene Sicherheitsstufen per Knopfdruck zuzuschalten bis hin zu einem Hochsicherheitsraum mit max. Abhörschutz angelehnt an den Richtlinien und Empfehlungen der entsprechenden europäischen und deutschen Behörden. Da eine Besprechungsagenda aus überwiegend nicht eingestuften Themen besteht, somit die volle Nutzbarkeit der üblichen Medien- und Kommunikationstools zulässt, muss der Besprechungsraum bei den „heißen“ Themen nicht verlassen werden.

Der Raum kann per Knopfdruck vom Moderatorterminal bequem „sicher“ geschalten werden. Das Ganze ohne auf die modernen gestalterischen Elemente einer einheitlichen flexiblen Innenarchitektur und auch auf Fenster zu verzichten.

Die notwendige Technik des aktiven und baulichen Abhörschutzes dieser Räumlichkeit hält sich diskret verborgen und ist für den nicht geschulten Nutzer kaum erkennbar.

Damit ergibt sich eine wesentlich verbesserte Raumatmosphäre in solchen Sicherheitsräumen. Die Gesprächskultur ist entspannter, produktiver und insgesamt zeitgemäßer.

Das bereits sehr hohe Nutzungsintervall dieses innovativen modernen Dual-Use Raumes zeigt die deutliche Akzeptanz durch die Führungsebene, der Mitarbeiter und damit die aktuelle, mehr und mehr geforderte Sensibilität und Reflektion für eingestufte Themen.

----------------------------------------------------------------


Schutz vor EMP/HPM: EMshield erhält großen Auftrag über eine militärisch genutze DCS Sicherheitszone.

Der Schutz von Rechenzentren vor EMP/HPM wird seit über 2 Jahren von der EMshield als wichtiger Zukunftsmarkt gesehen. Mit der Produktreihe DCS-Shielding haben wir hier die richtigen Produkte für diesen wachsenden Markt.

Datenblatt: DCS-Data Center Shielding [3.230 KB]

Film: DCS-Data Center Shielding


November 2015


Lauschabwehr Schutz vor Laser Mikrophonen

Moderne Lasermikrofone basieren auf Interferometrie und arbeiten im Nahen Infrarot Band (NIR) bei
790 nm oder im Infrarotband (IR) bei 1500 nm. Sie können Gespräche über mehrere 100 m aufnehmen. Anders als die herkömmlichen Laser-Mikrofone suchen sie sich Angriffsziele im Raum (z.B. Wasser-glas, Bilderrahmen). Mit der neuen Laser- und Spionageschutzfolie ARCtec TR 70 lassen sich Fenster- und Glasscheiben von Büro- und Konferenzräumen wirkungsvoll vor allen Lasermikrofonen schützen. Die robuste Folie kann leicht nachgerüstet werden und besitzt hervorragende Lichttransmissionswerte.

Datenblatt: ARCtec TR7 [329 KB]

------------------------------------------------------------------------
Kompakter IT Schutz DC-IT Safe

Auf der CeBIT 2015 stellte EMshield gemeinsam mit unserem Partner RZ-Products GmbH das modulare Kompaktrechenzentrum DC-IT Safe dem breiten Publikum vor. DC-IT Safe bietet auf weniger als 2 qm alle wesentlichen physikalischen Schutzmaßnahmen wie z.B. Brandschutz, Einbruchschutz, Explosions-schutz, usw., die auch große Rechenzentren bieten. Optional kann der Safe auch mit Abstrahlschutz gem. BSI TL 03304 geordert werden.

Datenblatt: DC IT Safe [449 KB]

------------------------------------------------------------------------
Hilfe vom Spezialisten: Planungshandbuch Schirmung kostenfrei

Die EMshield GmbH stellt im Juli 2015 die neueste Version des Planungshandbuches „Elektromagnetische Schirmung“ vor. Ziel dieses Leitfadens ist es das Thema „Elektromagnetische Raumschirmung“ kompakt und verständlich zu vermitteln und auch fachfremden Anwendern in der Planungsphase eines Projektes die nötige Unterstützung zu bieten.
Neben den Grundlagen werden die jeweiligen technischen Möglichkeiten und Einschränkungen der architektonischen und modularen Raumschirmung
erläutert. Sichern Sie sich Ihr kostenfreies Exemplar.

-------------------------------------------------------------------------
Neuigkeiten von REI: ORION 2.4 HX

Unser Partner Research Electronics Intl. (REI) stellt gerade den neuen Non-Linear Junction Detektor ORION 2.4 HX vor. Das Gerät ist nun mit einem bedienerfreundlichen Touchscreen ausgestattet, an dem sich alle Funktionen des Gerätes einstellen lassen. Auch das Gehäuse wurde neu überarbeitet. Für Behörden und Sicherheitsorganisationen gibt es nun das Gerät auch wahlweise mit einer Ausgangsleistung von 6,6 W.

Datenblatt: ORION 2.4 HX [1.781 KB]

--------------------------------------------------------------------------


Januar 2015

Hamburger Informationsschutztag 2015

Fachtagung des Verbandes für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e.V. in Kooperation mit der Unternehmensberatung Corporate Trust und der EMshield GmbH am Dienstag, den 24.02.2015 in der Handelskammer Hamburg.

Download: Einladungsflyer / Programm [766 KB]

 


Juli 2014

IT-Security 4.0: DCS-Data Center Shielding

DCS-System bietet für jeden Sicherheitsraum und Outdoor-Container die passende und anforderungsgerechte Raumschirmungslösung.
Data Center Shielding schützt Ihre Daten und gespeicherten Informationen vor allen physikalischen Gefahren wie Feuer, Einbruch,Staub, Wasser, Trümmerlasten und Explosion.
Zusätzlich erfüllt das System auch die Anforderungen an den Abstrahlschutz gem. BSI TL 03304. Durch die Modularität ist das DCS-System äußerst raumeffizient.

Fachbericht: IT-Sicherheit_3_2014 [959 KB]

Datenblatt: DCS-Data Center Shielding [3.230 KB]

Film: DCS-Data Center Shielding

 


Juni 2014

EMshield GmbH kauft die "SchirmTechnikNord GmbH" aus Wedel


Die SchirmTechnikNord GmbH ist Technologie und Marktführer in der Herstellung von großdimensionierten elektromagnetisch-geschirmten Fensterscheiben.
Ein entscheidendes Schlüsselelement für die Erichtung von modernen abhörsicheren Konferenzräumen.

"Der Zukauf ist für uns strategisch entscheidend, da wir nun alle Schlüsseltechnologien in unserer Unternehmensgruppe gebündelt haben"
so Markus Krautbauer von der EMshield GmbH. " Wir erwarten uns kurzfristig eine Verbesserung der internen Geschäftsprozesse, und langfristig die Sicherung höchster nachhaltiger Qualität und dauerhaften Erfolg für uns und unsere Kunden"



 


Mai 2014

Monitoring: Diskrete Erkennung von mobilen Smartphones im Konferenzraum

Mit dem Mobile Device Detection System (MDDS) können mobilfunkbasierende Geräte in einem Konferenzraum diskret erkannt und lokalisiert werden. Weiterhin wird verhindert, dass die Konferenzteilnehmer geortet werden können. Das System besteht aus mehreren Spectrum-Analysatoren, die vernetzt arbeiten. Die Auswerte-Software macht es möglich, über eine "Wasserfall-Darstellung" auch zurückliegende Ereignisse zu erkennen.

Download: Kompakt Studie Selektive Konferenzraumüberwachung [308 KB]


 


März 2014

Elektromagnetische Schirmung für Datencenter

Die EMshield schließt Kooperationsvertrag mit der RZ Products GmbH, einen der führenden Hersteller von Produkten für die IT-Infrastruktur in Europa.

Der Schutz von Daten und IT- Infrastrukturen betrifft heute nicht mehr nur Konzerne und militärische Einrichtungen, sondern zunehmend auch klein- und mittelständische Unternehmen.
Mit dem Data Center Shielding System (DCS) hat die EMshield mit der RZ Products GmbH ein perfektes Options Modul für elektromagnetische Abschirmung erarbeitet.

Modulare Räume und Outdoor-Rechenzentren bieten hohen Schutz vor physikalischen Gefahren wie Feuer, Löschwasser, Fremdzugriff, etc., sind jedoch nur bedingt geeignet für die Lagerung sensibler oder geheimer Daten, wie z.B. Konstruktions-und Entwicklungsdaten, Patentinformationen und sonstigen existentiellen Informationen.

Datenblatt DCS Data Center Shielding [3.230 KB]

 


Januar 2014

Schirmungskoffersystem

Die ARCtec-Cell-Stop Produkte wirken wie ein faradayscher Käfig. Ein in diesem Sicherheitskoffer befindliches Mobiltelefon, Laptop oder Tablet kann weder senden noch
empfangen. Das Gerät ist vollkommen abgeschirmt.

ARCtec Cell-Stop CS Sicherheitskoffer bieten für jeden Anwendungsfall den richtigen Schutz. Ob in einem vorhandenen Möbelstück eingebaut, als Stand-Alone Lösung oder fahrbar, für jede Anforderung gibt es die richtige Lösung.

Datenblatt ARCtec Cell-Stop CS [444 KB]


Objektschutz: Baubegleitende Lauschabwehr

Für die Qualität und Sicherheit eines abhörsicheren Raumes ist jedes einzelne Gewerk entscheidend. Ist die Installation der Sicherheitstechnik meist noch mit hohem Sicherheitsaufwand verbunden (sicherheitsüberprüftes Unternehmen und Personal, Securitypersonal, usw), so werden Folgegewerke im Raum meist ohne große Überprüfung durch Standardfirmen installiert.

Um diese Sicherheitslücke zu schließen, bietet die EMshield GmbH nun als erstes Unternehmen die baubegleitende Lauschabwehr beim Aufbau eines abhörgeschützten Raums an.

Datenblatt ARCtec TSCM Deutsch [270 KB]

 


Oktober 2013

Der neue ORION2.4 Non-Linear Junction Detector
Jetzt mit CE Zertifizierung und Zulassung für den europäischen Markt

Der neue ORION 2.4 Non-Linear Junction Detector von REI bietet nun höchste Empfindlichkeit zum Detektieren und Lokalisieren von kleinsten Halbleiterstrukturen und zwar unabhängig davon, ob diese Stromversorgt sind oder nicht.

Kurzbeschreibung ORION 2.4 Deutsch [519 KB]

Datenblatt ORION 2.4 Englisch [814 KB]




 


July 2013

BIG BROTHER CAN'T WATCH YOU ! Wirkungsvoller Schutz gegen internationale Wirschaftsspionage:

Themen und News aus der Sicherheitsbranche

Aktuelle Medienbeiträge zum Thema:

Frankfurter Allgemeine Zeitung




.

 


März 2013

Abhörschutz rundum: Neuer Erdungsfilter schließt Lücke in abhörgeschützten Räumen

In elektromagnetisch geschirmten Räumen werden alle Leitungen und Rohre konsequent galvanisch getrennt und über Filter (Netzfilter, Datenleitungsfilter, Wabenkaminfilter, usw.) in den Raum eingeführt. Nur der Erdungsanschluss war bisher immer ungefiltert. Die darauf vagabundierenden Signale (gestrahlt und/oder leitungsgebunden) konnten mit entsprechenden Geräten einfach zum Abhören missbraucht werden.

Das ARCtec-flex Erdungs-Filter schließt nun diese letzte Lücke in geschirmten Räumen.

Datenblatt: ARCtec-flex [323 KB]


 


März 2013

Handy-Garage Cell-Stop IM


Die ARCtec-Cell-Stop [432 KB] Produkte wirken wie ein faradayscher Käfig. Ein in diesem Sicherheits-Schrank befindliches Mobiltelefon, Laptop oder Tablet kann weder senden noch empfangen. Das Gerät ist vollkommen abgeschirmt. Doch das Gerät konnte über die eingebaute „Recorder“-Funktion das Gespräch aufzeichnen.
Die kundenspezifisch gebauten Handy-Garagen werden zusätzlich zur elektromagnetischen Schirmung auch mit einer akustischen Dämmung geliefert. Somit ist auch die Aufnahmefunktion unterbunden.

Datenblatt: ARCtec-Cell-Stop [432 KB]

 


Februar 2013

Konferenzraumüberwachung: Mit Software den OSCOR-Green fernsteuern


Research Electronics International (REI) hat nun die Datenschnittstelle des OSCOR-Green freigegeben. Somit kann der OSCOR-Green mit einer handelsüblichen VNC-Software und einem Laptop oder einem Tablet ferngesteuert werden. Mit dieser Funktion wird der OSCOR-Green zum Konferenzraum-Überwachungsgerät, die aufgezeichneten Daten lassen sich ortsunabhängig abrufen.

Datenblatt: Data-Viewer [104 KB]

 


Dezember 2012

EMshield erhält einen 5 Jahre dauernden Rahmenvertrag für die Erstellung von passiven und aktiven Abhörschutzmaßnahmen für die Standorte eines der größten Weltkonzerne.

Globale Knowhow Sicherheit ist in der ultraschnellen Vernetzungsgesellschaft
mehr denn je ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Deshalb wird die Knowhow Sicherheit immer mehr zu einem entscheidenden Strategie Thema für die global agierenden Weltkonzerne.
Die EMshield hat hier in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber einen Standard für den Aktiven und Passiven Abhörschutz geschaffen. Das Projekt wird weltweit an allen exponierten Standorten des Konzerns vorgesehen und soll in den nächsten 5 Jahren durch die EMshield umgesetzt und realisiert werden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------




November 2012

Projektdokumentationen nun in hochauflösenden Zeitraffer Aufnahmen

Die EMshield bietet nun Baufortschritt - Aufnahmen auf Wunsch in außergewöhnlichen hochauflösenden 22 Megapixel HDTV Zeitraffersystemen an:

Einzigartige Spektakuläre Zeitrafferbilder ihres Bauprojekts weltweit.

- 22 Megapixel panTerra DSLR Zeitraffersysteme
- DSLR Panorama-Zeitraffersystem (120 MP, vollautomatisch)
- komplette Technikinstallation und -wartung
- live Webcam Bilder
- automatische Tages-, Wochen- und Monatszeitraffer
- professionelles Datenmanagement und Speicherung an mindestens 3 Orten
- handgefertigte high end HDTV (und mehr) Zeitrafferproduktion
- Full Service Garantie, weltweit
- deutsche Präzision und Zuverlässigkeit


professionelle Dokumentation ihres Bauvorhab

-
gestochen scharfe Live Bilder mit 22 Megapixeln
-
Zoomen ohne Qualitätsverlust
- in ihre Website integrierbar
- direkt verwendbar für Präsentationen und Prints

high end HD (und mehr) Zeitraffer-Filme

-
keine langweiligen Daumenkinos sondern professionell geschnittene Filme die ihre Zielgruppe begeistern
- atemberaubendes Marketingmaterial für perfekten Einsatz in interner und externer Kommunikation (Events, Internet, TV, Print, ...)
- automatische Zeitraffer für Controlling-Zwecke

Zugang zu Mediendatenbank

-
Zoomen in Bilder ohne Qualitätsverlust
- perfekt für Präsentationen und Controlling
- perfekt für Magazinprints und TV Beiträge


---------------------------------------------------------------------------------------------------

 


Oktober 2012

Erfolgreiche Messepräsenz auf der SECURITY in Essen

Auf der diesjährigen zwanzigsten Security Messe in Essen präsentierte die EMshield erfolgreich
ihr erweitertes Produktportfolio. Mit neuen innovativen Produkten und Entwicklungen konnte die EMshield
reges Interesse wecken.

Zu den neuen Austellungshighlights gehörten die Smart Shielded Bag Systeme [360 KB] ,die eine
entscheidende Lücke bei Forensische Untersuchungen der neuesten Smartphone Generationen schließt.

Auch im Baulichen Abhörschutz konnten wir mit den neuen geschirmten Fensterlösungen [440 KB] die erweiterten Schirmungsanforderungen bei gleichzeitig verbessertem Lichtransmissionsgrad (TL) verbessern.

Abgerundet wurden die Neuheiten für den aktiven Abhörschutz mit der neusten Entwicklung aus dem Hause REI.
Der neue ORION [771 KB] mit 2,4 GHz Trägerfrequenz detektiert erstmals kleinste Halbleitertechnologien wie Smart und SIM cards erfolgreich und zuverlässig.


Wir möchten uns bei allen Besuchern für das große Interesse an unseren Produkten recht herzlich bedanken.


------------------------------------------------------------------------------------------

 


Juni/Juli 2012

Die EMshield erhält von der European Space Agency (ESA) einen Großauftrag im Rahmen des europäischen Galileo Satellitenprogramms:



Ortung aus dem Weltraum


Das Galileo-Programm ist eine gemeinsame Initiative der europäischen Kommission und der European Space Agency (ESA) mit dem Ziel, ein unabhängiges globales und ziviles satellitengestütztes Navigationssystem für Europa zu schaffen.

Zusammen mit dem Vorgänger EGNOS stellt das Galileo –System Europas ersten konkreten Vorstoß in die satellitengestützte Navigation dar.

Die Palette der Anwendungsmöglichkeiten für Galileo ist beeindruckend breit. Über den Transportsektor hinaus, in dem es für mehr Sicherheit, Effizienz und Komfort sorgt, machen seine fortschrittlichen technischen Merkmale und seine marktorientierten Dienste das System zu einer wertvollen Einrichtung für viele weitere Wirtschaftssektoren wie der Finanzbranche, dem Gesundheitswesen, dem Umwelt-und Landwirtschaftssektor.

Die EMshield als europäisches Unternehmen ist stolz darauf, zur Sicherheit dieser Mission beitragen zu können.

Siehe auch:
http://www.esa.int/navigation


Bilderquelle: mit freundlicher Genehmigung der ESA

 


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


April 2012:


Deutsches Software-Unternehmen investiert an der Côte d’Azur EMshield errichtet für SAP an europaweit zweitem Standort Spezial-Räume für sicheren Datentransfer



Der deutsche Software-Konzern SAP hat in seinen Labs im Technologiepark Sophia-Antipolis (Alpes-Maritimes) zwei Sicherheitsräume eingeweiht. Damit positioniert sich der Standort an der Côte d’Azur als einer der führenden im Bereich sichere Fernwartung: Europaweit existieren ansonsten nur am Firmen-Hauptsitz in Walldorf Kabinen, die einen sicheren Zugriff auf sensible Daten von Kunden garantieren.


SAP-Labs-Geschäftsführer Hanno Klausmeier (r.), Senator-Bürgermeister Marc Daunis und Konsulin Marion Hinsberger weihen die neuen Sicherheitsräume ein. Foto: SAP
Ob Militär, Banken oder öffentlicher Sektor – bei Computerproblemen lassen derlei Unternehmen ungern Fremde an ihre Daten. Der weltgrößte Anbieter von Firmensoftware SAP bietet nun an seinem Support-Standort Sophia-Antipolis an, sich zur Ferndiagnose aus so genannten Sicherheitsräumen in das jeweilige Unternehmen einzuloggen. Spionage und das Einsehen sensibler Daten durch nicht autorisierte Dritte sollen damit unmöglich werden.

Bei der Einweihung der zwei frisch installierten Kabinen betonte SAP-Labs-France-Geschäftsführer Hanno Klausmeier, dass diese Investition im Wert von rund 500.000 Euro nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts in Südfrankreich steigere, sondern entsprechend auch Arbeitsplätze sichere.

Kunden aus aller Welt würden komplexe SAP-Softwareprodukte nutzen, erklärte Klausmeier. Bei Problemen seien SAP-Mitarbeiter gefragt. Wurde früher ein Berater oder ein Entwickler zum Kunden geschickt, geschehe dies heute in der Regel per Fernwartung, die nicht nur kostengünstiger sei, sondern auch mit höherer Wahrscheinlichkeit zum Ziel führe, da oft ein einzelner Berater nicht jede Spezialfrage lösen könne.

“Gewisse Kunden, etwa aus dem Bereich Militär oder Zulieferer fürs Militär, wollten sich auf die Fernwartung anfangs nicht einlassen“, so Klausmeier. Nach jahrelangem Hin und Her habe man sich jedoch schließlich auf die Nutzung von Sicherheitsräumen einigen können.

Welche Bedeutung die abhörsicheren Kabinen nicht nur intern haben, zeigte sich an der illustren Schar der Besucher bei der Einweihungszeremonie in Sophia-Antipolis: Neben dem Senator-Bürgermeister von Valbonne-Sophia-Antipolis, Marc Daunis, und Marion Hinsberger, Konsulin am Deutschen Generalkonsulat in Marseille, waren unter anderem Vertreter militärischer Einrichtungen Deutschlands in Südfrankreich erschienen. Ebenfalls gesichtet: Gerd Ziegenfeuter (Honorarkonsul in Nizza), Ulrich Finger (Direktor der Hochschule Eurecom in Sophia-Antipolis), Jean-Pierre Mascarelli (Conseil Général des Alpes-Maritimes) und Claus Dittmann (Vorsitzender der Association France-Allemagne-Côte d’Azur).

Selbstverständlich durften die Gäste zum Abschluss auch einen Blick auf die beiden zertifizierten Hochsicherheitskabinen werfen: zwei kleine Faradaysche Käfige mit dicken Eisentüren und wenig mehr als Schreibtisch und Stuhl. Hier gelangen weder elektromagnetische Wellen hinein noch hinaus, erklärte SAP-Mitarbeiter Torsten Pflaum. Und tatsächlich: Die Handys der Besucher hatten im Innern der Sicherheitsräume prompt keinen Empfang mehr.

Dass auch der Bürgermeister von Valbonne-Sophia-Antipolis, Marc Daunis, begeistert war von der neuen Einrichtung einer der internationalen Vorzeige-Firmen im Technologiepark, damit hielt er nicht hinterm Berg. Er erinnere sich noch gut an die Anfänge des deutschen Unternehmens in Sophia im Jahr 1998 mit damals sechs Mitarbeitern. Heute seien daraus mehr als 200 geworden. SAP trage wesentlich zum weltweiten Renommee des Technologiezentrums bei, so Daunis, und Hanno Klausmeier sei ihm ein wichtiger Ratgeber, etwa wenn es um die Strategien für Sophia-Antipolis gehe.

Quelle: Riviera Zeitung / Aila Stöckmann
Siehe auch: NICEMATIN secure rooms.pdf [753 KB]

 


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Januar 2012:

Die neuen Schirmungsysteme ARCtec von EMshield bieten für jede Anforderung eine Lösung mit flexiblen und präzise abgestimmten Schirmungskomponenten.
Mehr erfahren Sie unter:


- ARCtec Flex

- ARCtec Cube

- ARCtec Mobil

- ARCtec Interior

-------------------------------------------------------------------------------------------------

 


November 2011:

NEU Spektrum Analysator mit Export Freigabe
KEINE ITAR Export Lizenz benötigt!
JETZT LIEFERBAR - der NEUE OSCOR Green Spektrum Analysator

Der OSCOR Green wurde für den internationalen Export Markt entwickelt und benötigt keine Exportlizenz. OSCOR Green ist für kommerzielle Anwendungen entworfen um illegale Abhörsignale zu detektieren, Standort-Aufnahmen für Kommuniktationssysteme und Radiofrequenz Emissionsanalysen durchzuführen sowie den Missbrauch des HF-Spektrums zu prüfen.
Der OSCOR Green Spektrum Analyser durchläuft 24 GHz in 1 Sekunde und detektiert extrem schnell sendende elektronische Abhöreinrichtungen. Das einzigartige, integrierte, automatisch umschaltende Antennenpanel benötigt keine zusätzlichen Antennen oder Kabel. Mit seinen 4,4 kg ist der OSCOR Green tragbar und sehr praktisch für die mobile Anwendung. Das 21,3 cm große, hoch auflösende Touch Screen Display ermöglicht einfachste Bedienung mit den Fingerspitzen.

OSCOR Green Vorzüge Extrem schnell: scant 24 GHz in 1 Sekunde unter Aufnahme der Spektrum-Aktivität (2,000,000 Datenpunkte pro Sekunde)

Benötigt keine zusätzlichen Antennen: eingebautes, automatisch umschaltendes Antennensystem bis 24 GHz bedeutet, dass keine zusätzlichen Antennen oder Kable benötigt werden.

Touch Screen markieren, zoomen, bewegen, Tragbar und leichtgewichtig: Gesamtgewicht nur 4.4 kg

2-3 Stunden Batterielaufzeit

Schnelles Identifizieren von lokalen HF Sendern aller Modulationsarten

Einfaches Abbilden von HF Spektren:
Referenz- und Umgebungsspektren werden schnell erfasst, gespeichert und verglichen (inklusive Unterscheidungen) - für eine rasche Analyse.

Schnelles Generieren von SignallistenSpektrogramm (Wasserfall) Darstellung: erstellt ein Spektrogramm der empfangenen Spektren über längere Zeit.

Bietet halb-stationäre Spektrumanalysator Fähigkeiten im tragbaren Format, speziell für HF Sicherheitsüberprüfungen

Eingebaute Demodulatoren: AM, FM, SSB, Sub-Träger und Video (am Display angezeigt)

IF Output, 75 MHz Bandbreite zentriert bei 30 MHz

Echt-Zeit Frequenz Update und Anzeige während gleichzeitiger Demodulation

Touch Screen Interface Integrierte Software (kein zusätzlicher Laptop benötigt)

weitere Infos:
Oscor "Green"Datenblatt [1.051 KB]

 


Suchen nach